Der Wirtschaft- oder ökomische Sieg ist eine weitere Möglichkeit das Spiel zu gewinnen. Um zu gewinnen muss man einmalig 15 Münzen gesammelt haben. Dieser Sieg wird daher auch Münzsieg genannt. Um die Münzen zu erhalten muss man einen sogenannten Münzmotor aufbauen. Als Münzmotor (coin engine) bezeichnet man das Zusammenspiel der verschiedenen Technologien um jede Runde möglichst viele Münze zu erzeugen.

Drei Technologien erlauben es vom Gegner ungestört Münzen zu produzieren: Keramik, Demokratie und Druckerpresse. Mit Gesetzgebung kann man auch maximal 4 Münzen sammeln, allerdings muss man Kämpfe gewinnen (Barbarendörfer zählen dazu!). Für den Münzmotor benötigt man Handel und Kulturtoken. Die Kultur kann entweder über Städte gewonnen werden oder durch Weihrauch.

Für gegnerische Spieler ist es schwer einen ökonomischen Sieg zu stoppen, da Münzen auf Karten nicht mehr entfernt werden können. Wenn ein Spieler ca. 6 Münzen gesammelt hat und die anderen Technologien erforscht sind, dann dauert es in der Regel nur noch 2-3 Runden bis das Spiel zuende ist. Ein völlig ungestörter Spieler kann Ende der 8. Runde gewinnen. Theoretisch ist ein Sieg in der 7. Runde denkbar.

Wie kommt man am schnellsten an 15 Münzen?

Insgesamt gibt es 11 Wege um an die benötigten 15 Münzen zu kommen.

  • 4  Keramik
  • 4  Demokratie
  • 4  Druckerpresse
  • 4  Gesetzgebung (nach siegreichen Kämpfen)
  • 1  Rittertum (durch Feudalismus)
  • 1  Metallguß
  • 1  Öffentliche Verwaltung
  • 1  Computertechnologie
  • 3 Bankwesen (durch Banken)
  • Großer Persönlichkeiten
  • Panamakanal (Modernes Wunder)
Ich bin leidenschaftlicher Civilization Geek und blogge auf www.civilization-brettspiel.de regelmäßig zum neuen Civilization Brettspiel. Meine Favoriten sind Deutschland, Rom, Spanien und Ägypten und eigentlich mag ich den Militärischen Sieg am liebsten :-). Ihr könnt mir auch auf Google+ folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.