Start mit den Griechen

Die Griechen haben ein solides Startfeld und die wichtigsten Ressourcen + ein natürliches Wunder sind vorhanden. Allerdings bekommt man in der ersten Runde schon das Problem mit der Sonderfähigkeit: soll man Reiterei forschen (und damit sehr wahrscheinlich seinen Handel verlieren) oder forscht man etwas ausgefallenes um dann in der zweiten Runde garantiert Segeln oder Bewässerung zu nehmen?

Spielstrategie

1. Militärischer Sieg

Griechenland startet mit besserer Infanterie und der Möglichkeit Münzen durch Handel zu erzeugen. Dies ist am Anfang extrem wichtig, da man gegenbenenfalls nur durch die Investition in den Militärisch-Industriellen-Komplex genug Kampfbonus erhalten kann, um den Gegner gefährlich zu werden.

Für einen Militärsieg sollte die Stadtgründung eher produktionslastig sein und Grasland haben. Durch Engineering kann man so dennoch die Grundlage für die Runden schaffen, in denen man etwas forscht, was die anderen schon haben und man alle Handelspunkte verliert.

Forschungsoptione für erste Runde:
Philosophie um eingesammelte Ressourcen in Persönlichkeiten zu tauschen.
Tierzucht um die eigene stärkere Infanterie zu heilen
Steinmetzkunst für ein höheres Figurenlimit (wobei das gegen Kommunismus gefährlich ist)
und gegebenenfalls Eisenverarbeitung wenn kaum andere Militärspieler dabei sind.
Navigation wenn man definitiv nicht Segeln oder Dampfmaschine will.
Währung wenn man sich eine Option für den Ökonomischen Sieg (mit Banken) offen halten will.

Natürlich darf man vor dem entscheidenden Angriff auf die feindlichen Städte nicht vergessen die Staatsform zuwechseln. Zur Auswahl stehen neben der Republik evtl. auch der Fundamentalismus, da er zusätzlich noch eine weitere Einheit für den Angriff freischaltet.

Ich bin leidenschaftlicher Civilization Geek und blogge auf www.civilization-brettspiel.de regelmäßig zum neuen Civilization Brettspiel. Meine Favoriten sind Deutschland, Rom, Spanien und Ägypten und eigentlich mag ich den Militärischen Sieg am liebsten :-). Ihr könnt mir auch auf Google+ folgen.

Ein Gedanke zu “Griechenland – Strategie und Taktik”

  • Hallo Sebastian,

    ich hatte eine ähnliche Frage (bezüglich der Kommunimusressourcenfähigkeit) schon mal gestellt, aber zur Sicherheit frage ich nochmal nach.

    Welche Ausnahmen gibt es von der Reihenfolge der Aktionsmöglichkeiten der Spieler (natürlich ist die Phase immer verbindlich)?

    Bei Griechenland ist es nach meinem Verständnis immer schlecht, als erster Forschen zu müssen (Spieler der die Runde beginnt) da alle Spieler schauen können, ob sie mir meinen Trait „nicht gönnen“ wollen, d.h. ggf. absichtlich dasselbe wie ich forschen.

    Andere Beispiele die für mich weniger klar sind:

    Darf ich Atombomben nur werfen wenn ich dran bin?
    Darf ich Stadtaktionen nur negieren wenn ich dran bin? (Schrift)
    Darf ich Bewegungen nur verbieten oder unterbrechen wenn ich dran bin? (da hattest du bereits schon mit „nein“ geantwortet)

    usw.

    Also allgemein: Muss man grds. an der Reihe sein um Ressourchenfähigkeiten und Kulturkartenfähigkeiten zu nutzen?

    Gruß
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.